Kreditkarten

Prepaid Kreditkarte kostenlos ohne Schufa? So funktioniert es …

VISA Karte, Mastercard, American Express KreditkarteVergleichen Sie jetzt VISA, Mastercard, Barclaycard bei der DKB Bank, Targobank, Deutsche Bank, Wüstenrot und viele weitere renommierte Banken.
Durch individuell gestaltete Eingabemöglichkeiten verschafft Ihnen der Rechner einen Vergleich von
Angeboten verschiedenster Prepaid Kreditkarten, die optimal auf Sie zugeschnitten sind.
So können Sie ganz einfach online das beste Angebot für Kreditkarten oder Prepaid Kreditkarten ohne Schufa finden und erhalten einen übersichtlichen Eindruck der aktuellen Konditionen von Kreditkartenanbietern.

Wissenswertes über Kreditkarten

Die Kreditkarte ist ein weltweit anerkanntes Zahlungsmittel und vielseitig einsetzbar, beispielsweise wenn man einen Flug oder ein Hotel im Internet buchen, etwas in einem Online-Shop reservieren oder andere Online Geschäfte tätigen möchte.
Aber auch im alltäglichen Leben ist die Kreditkarte nützlich, um die Möglichkeit zu haben, Bargeld im In – und Ausland abzuheben.
In Deutschland werden Kreditkarten, wie VISA oder MasterCard, entweder über Banken oder über Kreditinstitute ausgegeben.
Der Name der Kreditkarte ergibt sich daraus, dass dem Inhaber einer Karte häufig ein Kredit eingeräumt wird, der ihm dann zu seinem Konsum zur Verfügung steht. Der Kreditrahmen hängt hier bei meistens von der Bonität des Kreditkarteninhabers zusammen.

Arten von Kreditkarten

Mittlerweile gibt es weitaus mehr als die klassische Kreditkarte auf dem Markt, weswegen man leicht den Überblick verlieren kann und es sich lohnt, Kreditkarten zu vergleichen. Hierzu eine kleine Übersicht der verschiedensten Arten von Kreditkarten und ihren individuellen Funktionen bzw. nützlichen Vorteilen:

  • EC-Karte: Die EC-Karte wird in Verbindung mit einem Girokonto genutzt und gliedert sich so gesehen eigentlich nicht unter die Kreditkarten, sondern ist durch das Aufladen des Girokontos und mit ihrem integrierten Chip eher eine Debit-Karte.
  • Kreditkarte: Bei der klassischen Kreditkarte erhält der Kunde jeden Monat eine Abrechnung über seine getätigten Einkäufe, die er entweder per Ratenzahlung oder direkt bezahlt. Die Höhe des gewährten Kreditrahmens hängt von der Bonität, also der Kreditwürdigkeit, des Kreditkarteninhabers ab.
  • Prepaid Kreditkarte: Die Prepaidkarten, welche noch relativ neu auf dem Markt sind, können mit einem Guthaben aufgeladen werden, welches darauf hin mittels der Prepaid Kreditkarte ausgegeben werden kann. Der Vorteil dieser jüngeren Art von Kreditkarte ist, dass keine Schufa-Einträge abgefragt werden, da nur über das vorhandene Guthaben auf der Karte verfügt werden, und die Karte somit nicht überzogen werden kann.
  • Geldkarte: Die Geldkarte unterscheidet sich von der Kreditkarte dadurch, dass sie ähnlich wie bei der Prepaid Kreditkarte mit einem Guthaben von maximal bis zu 2000 Euro aufgeladen werden kann, und somit kein Kredit ausgegeben wird. Die Geldkarte ist also quasi eine EC-Karte mit integriertem Chip, welcher durch eine Abbuchung von dem Girokonto aufgeladen wird. Allerdings sind nicht alle Geschäfte mit entsprechenden Maßnahmen ausgestattet, um eine Bezahlung mit der Geldkarte zu ermöglichen.